PDGShare

Navigation

Inhalt

Software-Entwicklung

SharePoint lässt sich durch vielfältige Möglichkeiten ohne Programmierung an die Anforderungen eines Unternehmens anpassen. Dies geschieht zum Beispiel durch die Verwendung von Standard-Themes im Bereich Design, durch die Verwendung von Geschäftsdatenkatalogen bei der Gestaltung von Schnittstellen zu externen Datenbanken oder die Parametrisierung von Webparts bei der Gestaltung der Oberfläche.

Auch Geschäftsprozesse lassen sich ohne Programmierkenntnisse mittels SharePoint-Designer modellieren und Formulare mittels Infopath gestalten. Die unternehmensweite Suche unterstützt eine Vielzahl von Dokumenten-Formaten standardmäßig und es gibt ein großes Angebot von Drittanbietern zu diesem Thema.

Jedoch können alle diese Gestaltungsmöglichkeiten an ihre Grenzen stoßen bzw. die Konfiguration ohne Programmierung kann zeitaufwändiger und damit kostenintensiver sein als eine Lösung, die auf Software-Entwicklung basiert. Das gilt es im Einzelfall abzuwägen.

SharePoint basiert auf ASP .NET und bietet eine umfassende Schnittstelle für die Programmierung. Der Zugriff erfolgt wahlweise über ein .NET Objekt-Modell oder über Webdienste. Webdienste lassen den Zugriff SharePoint-Funktionen auch von außerhalb des SharePoint-Servers zu (remote).

Wir nutzen C# ASP .NET, SQL und Microsoft Visual Studio für die Entwicklung von individuellen Erweiterungen zu SharePoint in den folgenden Bereichen:

Custom Webparts

Sämtliche Inhalte, die der Benutzer sehen soll, werden in Webparts angezeigt. Die Webpart-Infrastruktur basiert auf ASP .NET, ist also keine Sonderlösung von SharePoint. Eine SharePoint-Seite kann eine oder mehrere Webpart-Zonen enthalten, die wiederum ein oder mehrere Webparts enthalten können. Webparts haben eine Konfigurationsmöglichkeit mit der das Verhalten des Webparts in einer speziellen Umgebung bestimmt werden kann.

Es werden eine Reihe von Standard-Webparts mit SharePoint ausgeliefert. Hier eine Liste mit Beispielen, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt:

  • Bildwebpart
  • Inhaltseditor-Webpart
  • Seiten-Viewer-Webpart
  • Geschäftsdatenkatalog-Webpart
  • Suchergebnisse-Webpart
  • etc.

Webparts erlauben einem geschulten Anwender seine Oberfläche an seine Bedürfnisse weitgehend anzupassen.

SharePoint bietet die Möglichkeit unter Verwendung von ASP .NET Custom Webparts zu entwickeln und diese frei zu gestalten. Ein Custom Webpart kann, wenn es einmal in SharePoint, importiert ist, vom Anwender genauso verwendet werden, wie ein Standard Webpart.

Workflows

Geschäftsprozesse lassen sich durch Workflows abbilden. Durch die Verwendung von SharePoint-Designer ist es auch ohne Programmierung möglich mittels standardmäßig vorhandenen Aktionen Workflows zu erstellen und in SharePoint zu importieren.

Ein solcher Workflow ist jedoch stets an eine bestimmte Liste gebunden und es gibt derzeit keine Debugging-Möglichkeit in SharePoint Designer. Dies hat sich in der Praxis bei umfangreicheren Workflows als großer Nachteil erwiesen.

Eine Alternative ist es, Workflows mittels Visual Studio und ASP .NET zu programmieren und diese dann in SharePoint zu importieren. Dieser Weg erfordert Programmierkenntnisse, ist jedoch flexibler. Die oben genannten Einschränkungen gelten nicht.

Wie oben schon erwähnt stellt SharePoint standardmäßige vorhandene Aktionen für Workflows bereit. Das limitiert zunächst die Möglichkeiten den Workflow zu gestalten. SharePoint lässt jedoch zu, Aktionen selbst zu programmieren und in SharePoint zu importieren. Sie stehen dann auch einem Anwender von SharePoint Designer zu Verfügung.

Zum Beispiel gibt es derzeit keine Aktion, um innerhalb eines Workflows eine Email zu versenden. So etwas lässt sich jedoch leicht entwickeln und einbinden.

Schnittstellen zu Fremd-Systemen

Eine Schnittstelle zu Fremd-Systemen muss bidirektional betrachtet werden. Im Fremdsystem könnte es sinnvoll sein, Informationen anzuzeigen oder zu ändern, die in SharePoint gespeichert sind oder Informationen aus dem Fremdsystem sollen auf SharePoint-Seiten angezeigt und/oder modifiziert oder durch die Unternehmenssuche gefunden werden.

Aus Sicht der Software-Entwicklung stehen Webservices, .NET Objekte sowie Features wie der Geschäftsdatenkatalog für den Zugriff auf Datenbanken für diese Aufgaben zur Verfügung. Wir beschäftigen uns gerne auf Wunsch mit den Integrationsmöglichkeiten Ihrer bestehenden Anwendungen in Ihr SharePoint-Konzept.

Übrigens: wir haben eine Schnittstelle zwischen dem von uns entwickelten ERP-System und SharePoint entwickelt. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Weitere Dienstleistungen für Microsoft Sharepoint: